RIP Phil Spector

Mal ein bisschen andere Musik? Bitte!
Antworten
Benutzeravatar
Roland
Surfin USA
Beiträge: 138
Registriert: 28. Apr 2020, 11:41

RIP Phil Spector

Beitrag von Roland » 17. Jan 2021, 19:13

Brian wird geschockt sein: sein großes Vorbild wurde von Covid 19 erlegt.
Grund genug die "BAck To Mono"-Box wieder aus dem Regal zu ziehen und als erstes die grandiose Christmas-CD einzulegen.

Manfred
Surfin USA
Beiträge: 135
Registriert: 1. Mai 2020, 09:32

Re: RIP Phil Spector

Beitrag von Manfred » 18. Jan 2021, 10:12

Also ich für meinen Teil kann mit Phil Spector nicht viel anfangen. Mir ist das alles ZU bombastisch, verwaschen, einfach nicht
transparent - was Brian als "Nacheiferer" bei den Beach Boys wesentlich besser gemacht hat. Ein bißchen was von Produktion verstehe ich ja auch.
Let it be hat er völlig versemmelt, da kann ich mir nur die "naked Version" anhören, und bei George Harrison war es auch nicht besser.
Da haben auch die Demos mehr Charme. Meine Meinung.

Benutzeravatar
Roland
Surfin USA
Beiträge: 138
Registriert: 28. Apr 2020, 11:41

Re: RIP Phil Spector

Beitrag von Roland » 18. Jan 2021, 11:04

Das sehen ja viele genau wie Du. Und wie immer: Geschmäcker sind verschieden. Ich persönlich kann es (wenn es nicht gerade zu viel auf einem Haufen ist) gut mit Bombast von Moody Blues bis Queen.
Womit ich eher Probleme habe, ist mit seiner Persönlichkeit außerhalb der Musik umzugehen.
In späteren Meldungen wird Covid 19 nicht mehr überall als Todesursache angegeben, dort heißt es "ungeklärt".
A propos Covid 19: Brian verkauft Mund-/Nasen-Schutzmasken mit dem Aufdruck des Smile-Covers für 20 Dollars.

fan1
Surfin USA
Beiträge: 67
Registriert: 29. Apr 2020, 17:33

Re: RIP Phil Spector

Beitrag von fan1 » 18. Jan 2021, 15:52

Der Tod von Phil Spector war sogar den gestrigen abendlichen Tagesthemen (oder war es das ZDF mit heute?) eine kurze Meldung wert.

Antworten